Rezept - Spekulatius-Dessert [Weihnachten]

Montag, November 24, 2014


Gestern war Totensonntag und am nächsten Tag beginnt traditionell die Weihnachtszeit. Die Läden locken schon einige Zeit mit Weihnachtskrimskrams und auch unsere Wiehnachtsdeko hat den Weg aus dem Keller in unsere Wohnung geschafft. Damit fehlt nur noch Weihnachtliches hier auf dem Blog. Macht euch also bereit fünf Wochen lang Weihnachten pur hier zu erleben. Den Anfang macht ein spektakulär einfaches Weihnachtsdessert.

Spekulatius-Dessert:


1. ca. 150g Spekulatius in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Löffel (oder was dir sonst noch so in die Hände fällt und mit dem es sich gut klopfen lässt) die Spektulatius bröselig klopfen.

2. Nimm dir eine Schale und bedecke den Boden mit Spekulatius-Brösel.

3. Darüber kommt eine Schicht Naturjoghurt. Gute 5-6 Esslöffel dürfen es schon sein.

4. Als dritte Schicht kommen 3-4 Esslöffel Apfelmus drüber.

5. Als Deko kommen noch 1-2 Teelöffel Spekulatius-Brösel sowie ein wenig Zimt oben drauf.


Fertig ist ein spektakulär einfaches Spekulatius-Dessert. Schmeckt übrigens am besten wenn es durchgemischt wird - Sieht in Schichten aber schöner aus.

Für 4 Schalen haben bei mir 200g Naturjoghurt, ein Glas Apfelmus (davon braucht man echt nicht viel - sind aber 750g drin) und eine Pakung Spekulatius (a 600g - die wir nebenbei immer noch essen, da für das Dessert die obere Reihe ausgereicht hat) gereicht.


ANMERKUNG: Ich bin für Heiligabend noch auf der Suche nach einem Dessertrezept. Wer also einen Tipp hat - bitte immer her damit!


You Might Also Like

2 % Glück

  1. Oh...das schaut echt lecker aus! Und schön einfach ist es auch noch! :D GLG :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Es ist wirklich super einfach.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♡
Beleidigende Kommentare und Spams werden nicht veröffentlicht.